Reserved Block Count mit Tune2fs anpassen

Verwendet man Festplatten zwecks Archivierung und formatiert diese mit z.B. einem ext4 Dateisystem, werden hierbei 5% der Festplatte (bei einer 1 TB Platte ca. 50 GB) vorab reserviert und stehen nicht mehr – als freier Speicher – zur Verfügung. Dieser Resverved Block Count kann mittels tune2fs angepasst werden. Dabei wird ein prozentualer Anteil mit der Option -m angegeben.

Beispiel mit tune2fs -m 1 /dev/sdx1 (sdb & sdc)

System Monitor / File System > Disk Usage

Solange es sich nicht um die System Partition handelt kann auch mittels tune2fs -m 0 /dev/sdx1 der Reserved Block Count vollständig abgeschaltet werden.

root@alfa:~# tune2fs -m 0 /dev/sdb1tune2fs 1.41.12 (17-May-2010)Setze den Prozentsatz reservierter Blöcke auf 0% (0 Blöcke)
root@alfa:~# tune2fs -m 0 /dev/sdc1tune2fs 1.41.12 (17-May-2010)Setze den Prozentsatz reservierter Blöcke auf 0% (0 Blöcke)